Bentheimer Jahrbuch 2021

Das Wissen um die geschichtliche Vergangenheit, die Pflege, der Tradition, der Erhalt der Individualität eines Raumes und seiner Menschen und ein eingeprägtes kulturelles Bemühen sind unverzichtbare Wurzeln unserer Heimatkultur.

Gerade in der Zeit tiefgreifender Einschnitte in das gesellschaftliche Leben ist es umso erfreulicher, dass wir Ihnen trotz Widrigkeiten ein sehr ansprechendes Jahrbuch präsentieren können, das spannende Themen beinhaltet und die Geschichte des hiesigen Raumes bis hin zum aktuellen Zeitgeschehen durchleuchtet. Auf über 300 Seiten, farbig und gut lesbar gestaltet, findet der Leser eindrucksvolle Abhandlungen wie z.B. über das tragische Ende des Zweiten Weltkrieges in Gildehaus, Erinnerungen an die Opfer von Flugzeugabstürzen in der Grafschaft Bentheim während des Zweiten Weltkrieges, den Wasserschutz und Bauernproteste sowie den Code des Batavia-Portals uvm.

Das Bentheimer Jahrbuch 2021 ist ab sofort im örtlichen Buchhandel oder über den Shop des Heimatvereins zu einem Preis von 24,00 € erhältlich.

Friederike Wieking

Ein aufmerksames Forscherteam stieß zufällig auf eine bislang unbeachtete Akte aus dem “Dritten Reich”. Direkt neben dem Stempel des “Führerhauptquartiers Adolf Hitler” steht der Name Friederike Wieking. Als Leiterin der Jugendkonzentrationslager beförderte der Reichsführer SS Heinrich Himmler sie zur Regierungs- und Kriminaldirektorin.

Dieser Fund löste eine Kettenreaktion an Nachforschungen aus. Wer war diese hochrangige Frau im männlich dominierten NS-Staat? Um Antworten zu finden, gingen die Geschichtswerkstatt Curriculum Vitae e.V. und der Heimatverein der Grafschaft Bentheim e.V. im Jahr 2015 eine Kooperation ein. Seither hat Sören Groß in jahrelanger, intensiver Arbeit die Biographie einer bis dahin fast vergessenen Grafschafterin rekonstruiert und ausgearbeitet. 

Das Buch (ISBN 978-3-9818211-8-5) wurde durch die Grafschafter Sparkassenstiftung großzügig unterstützt und kann zu einem Preis von 29,80 € ab dem 12.11.2020 in der Geschäftsstelle des Heimatvereins sowie in den Buchhandlungen erworben werden. 

Bestellungen sind unter info@heimatverein-grafschaft.de oder über den Shop möglich. 

Niks blif, wu't is

Es gibt wohl kaum einen besseren Titel für ein Buch, dass rund 80 Gedichte des plattdeutschen Heimatdichters Heinrich Kuiper aus Grasdorf in der Samtgemeinde Neuenhaus in sich vereint. Seine mit großer Leidenschaft und zumeist in plattdeutscher Sprache verfassten Gedichte und Texte zeigen seine Verbundenheit zur Grafschaft Bentheim. Sie reihen sich ein in die Tradition der Grafschafter Dialektdichter und stehen für seine ländlich geprägte Lebenswelt in der Samtgemeinde Neuenhaus, wie Heinrich Kuiper es beispielhaft in den ersten Zeilen seines Gedichts “Mien Heimatland” zum Ausdruck gebracht hat.

Sein plötzlicher Tod kurz nach Weihnachten 2019 hat uns schmerzlich getroffen. Umso wichtiger erschien es uns, nun mit dieser Herausgabe sein Lebenswerk zu würdigen und die Erinnerung an den Heimatdichter Heinrich Kuiper wachzuhalten.

Das Buch ist in den Buchhandlungen sowie in der Geschäftsstelle des Heimatvereins Grafschaft Bentheim zu einem Preis von 19,90 EUR (ISBN 978-3-9818211-9-2) erhältlich.

 Bestellungen sind unter info@heimatverein-grafschaft.de oder über den Shop möglich.

Das Bürgerbuch des Dorfes Uelsen 1656-1841

Neben den Kirchenbüchern sind Bürgerbücher eine wichtige Quelle für die genealogische und soziologische Forschung. Bis in das 19. Jahrhundert wurden die Einwohner einer Stadt bzw. eines Dorfes in den Bürgerbüchern verzeichnet, die das Bürgerrecht durch einen abgelegten Bürgereid oder durch Bezahlung eines Bürgergeldes als sogenannte Neubürger erworben hatten.

Dem neuen Bürger stand damit das Recht zur Ausübung eines Gewerbes und das Wahlrecht zu. Dem gegenüber stand die Verpflichtung Steuern abzuführen und den Wehrdienst abzuleisten.

Unser Ehrenvorsitzender Dr. Heinrich Voort geht als exzellenter Lokalhistoriker der Region Grafschaft Bentheim auf die Bedeutung des Bürgerrechts in Uelsen in der Zeit von 1656-1841 ein und schließt mit einem Personenregister dieser jahrelang akribisch vollzogenen Recherchen ab.

Das Buch wurde durch die Grafschafter Sparkassenstiftung großzügig unterstützt und kann zu einem Preis von 12,50 € in der Geschäftsstelle des Heimatvereins, bei Buchhandlungen sowie im Internet-Shop des Heimatvereins erworben werden.

Die Grafschaft Bentheim im Ersten Weltkrieg

480 Seiten ist es stark, reich bebildert und überaus lesbar geschrieben: Das neue Buch zum Ersten Weltkrieg und seine Auswirkungen auf Leben und Alltag in der Grafschaft Bentheim. In diesem Werk steckt die teilweise mehrjährige Auseinandersetzung von 26 Autoren mit ebenso vielen Einzelthemen. Am Sonntag, den 11. November 2018, genau ein Jahrhundert nach der Unterzeichnung des Waffenstillstandsvertrages wurde es in einer vielseitigen Veranstaltung der Öffentlichkeit vorgestellt.

Landrat Friedrich Kethorn und Josef Brüggemann, Vorsitzender des Heimatvereins Grafschaft Bentheim, wiesen in ihren Wortbeiträgen auf die verheerenden Auswirkungen und Folgen dieser “Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts” hin. Etwa 1.500 Grafschafter Männer waren unter den 17 Millionen Toten dieses unvorstellbar grausamen Krieges zu verzeichnen. Physisch verstümmelt wie psychisch traumatisiert kehrten die Überlebenden zurück in eine Heimat, über der bleierne Schwere lag.

Die umfangreiche Dokumentation soll eine bisherige Lücke in der historischen Aufarbeitung schließen, so Landrat Kethorn. Unterstützung in dieser Absicht fanden Landkreis und Heimatverein in dem bekannten Regionalhistoriker Dr. Helmut Lensing und Prof. Dr. Eugen Kotte von der Universität Vechta, der mit zahlreichen Studierenden in äußerst fruchtbarer Weise an diesem Projekt mitwirkte. Mitfinanziert wurde die Veröffentlichung durch die Grafschafter Sparkassenstiftung. Buchgestaltung und -abwicklung lagen in den Händen der Nordhorner Agentur freisign.

In einer von Steffen Burkert moderierten „Sofa-Runde“ gaben Dr. Lensing und Prof. Dr. Kotte Einblicke in das Zustandekommen des Projekes und die Bedeutung regionalhistorischer Arbeit. Vier Schüler des Evangelischen Gymnasiums in Nordhorn lasen aus Beiträgen und vermittelten einen Eindruck von Vielfalt und Tiefe der Themen. Über das Handwerkszeug und die mitunter detektivische Spurensuche in Archiven und Bibliotheken berichteten in der “Sofa-Runde” schließlich auf erfrischende Weise zwei Studentinnen.

Das Buch “Die Grafschaft Bentheim im Ersten Weltkrieg. Heimatfront an der deutsch-niederländischen Grenze” ist zum Preis von 29,90 € im Buchhandel (ISBN 978-3-9818211-3-0) und in der Geschäftsstelle des Heimatvereins im Kreis- und Kommunalarchiv erhältlich.

Hörspiel-CD "Grafschafter Sagen"

Der erste Band der Schriftenreihe “Das Bentheimer Land – Die gläserne Kutsche” von Heinrich Specht ist bis heute die erfolgreichste Veröffentlichung des Heimatvereins der Grafschaft Bentheim. Aufgrund der Nachfrage hat sich der Heimatverein Grafschaft Bentheim letztmalig im Jahr 2004 veranlasst gesehen, die buchmäßige Zusammenfassung der Sagen aus dem Jahr 1925 neu aufzulegen.

Mit Herausgabe der Hörspiel-CD greift der Heimatverein in der Zusammenarbeit mit den “Scharlachroten Sprechern” Inga Graber und Sonia Meck-Shoukry als erfahrene Hörfunk-Journalistinnen die Tradition des Geschichtenerzählens mittels der neuen Hörspiel-CD.

Tauchen Sie mit mir in die Welt der Bentheimer Sagen, der Burgherren, der plaudernden Frauen in der gläsernen Kutsche ein oder schlagen Sie dem wahnsinnigen Teufel ein Schnäppchen. Es sind mythische und spannende Geschichten, die breiten Raum für eigene Empfindungen lassen; sagenhafte Geschichten, die von geheimnisvollen Schauplätzen und Kreaturen handeln.

Die CD ist im Buchhandel und in der Geschäftsstelle des Heimatvereins zu einem Preis von 9,90 € erhältlich.

Den Grafschafter Seniorenheimen überlassen wir eine Gratis-CD. Wir hoffen, damit die Bewohner der Heime die faszinierende Welt der Sagen zugänglich zu machen.

Grafschafter Platt-Wörterbuch

Der Grafschafter Plattproater Kring hat das zweite plattdeutsche Wörterbuch herausgegeben. Das erste Wörterbuch im Jahr 2009 wurde in der Version Hochdeutsch-Plattdeutsch herausgegeben, dieses neue Wörterbuch ist nun Plattdeutsch-Hochdeutsch. Darin sind über 4.000 plattdeutsche Wörter eingebracht.

Erhältlich ist 150 Seiten umfassende Buch zum Preis von 12,00 € im Buchhandel (ISBN 978-3-9818211-2-3) oder in der Geschäftsstelle des Heimatvereins, NINO-Allee 2, 48529 Nordhorn.

Gleichzeitig ist das Grafschafter Platt-Wörterbuch Plattdeutsch-Hochdeutsch in der Reihe Das Bentheimer Land Nr. 221/2017 des Heimatvereins Grafschaft Bentheim erschienen.